.exe

Aus Luffi
Wechseln zu: Navigation, Suche
Was ist Luffi?

Kurzbeschreibung

ausführbare Datei, Ausführbare Windows-Datei, Executable DOS/Win file, Komprimierte Exe-File, Komprimierte Installationsdateien, portable document format, skin, system, Verschlüsselte, Windows ausführbare Datei, Wortübertragungsdatei, Zentrix Runtime Handler Programm

ShortDescription

Executable File

Beschreibung

Eine Datei mit der Endung .exe ist eine ausführbare Datei. Die vom englischen Wort für ausführen - "??execute"?? abgeleitete Endung gibt es seit MS-DOS. Unter MS-DOS waren diese Exe Dateien Betriebssystembedingt 16 Bit Dateien. Heute sind exe-Dateien fast ausschließlich auf Windowssystemen zu finden. Neben 32 Bit gibt es inzwischen auch 64-Bit Dateien, die natürlich nur mit einem 64-Bit Betriebssystem ausgeführt werden können. Als Windowsanwender hat jeder direkt oder indirekt mit exe Dateien zu tun. Fast jede Anwendung wird durch eine solche Exe-Datei gestartet (mit dem windowsüblichen Doppelklick) oder indirekt über eine Verknüpfung, die dann auch auf eine exe Datei zeigt. exe Dateien können als einzelne Dateien funktionieren, meist werden Anwendungen aber mit einer Fülle von weiteren Dateien wie dlls geliefert, die von der exe Datei benutzt werden. Auch wenn heute fast jede Anwendung ihre eigene Bedienoberfläche mitbringt, so gibt es auch exe Dateien ohne eine solche. Diese so genannten Konsolenanwendungen werden bei einem normalen Start durch den Doppelklick nicht richtig gestartet, da sie Parameter erwarten. Um dies zu ermöglichen, benötigt man die Kommandozeile, die man unter Windows mit der cmd.exe starten kann. Exe-Dateien können, da sie ausführbar sind, für den Computer auch gefährlich sein, da sie Schadsoftware enthalten können. Daher ist anzuraten, speziell bei aus unbekannten Quellen im Internet heruntergeladenen Programmen Vorsicht walten zu lassen und eine Virenprüfung durchzuführen. Die meisten von einer exe Dateien benötigten Hilfsdateien (z.B. dlls) stellt Windows standardmäßig bereit. Jedoch gibt es inzwischen viele so genannte .NET Anwendungen, die das .NET Framework voraussetzen. Zu beachten ist dabei, dass es inzwischen Version 4 gibt, die aber nur fast 100% abwärtskompatibel ist. Ist das benötigte Framework nicht installiert, bekommt man beim Startversuch einer solchen exe Datei eine Fehlermeldung. Weiterhin können Exe-Dateien auch selbst extrahierende Archive zum Beispiel von Winrar sein, die sich dann durch einen Doppelklick selbstentpacken. Auch wenn exe Dateien nur unter Windows ausführbar sind, so wird die Endung exe unter Linux auch vom Cross-Platform-Programmiersystem Dataflex verwendet. Ausführbar im eigentlichen Sinne sind diese Dateien natürlich trotzdem nur unter Windows oder mittels Emulatoren wie Wine. Quelle: DateiEndung

skin, Windows ausführbare Datei, Komprimierte Installationsdateien, Komprimierte Exe-File, system, Executable DOS/Win file, Wortübertragungsdatei, Zentrix Runtime Handler Programm, Ausführbare Windows-Datei, Verschlüsselte, ausführbare Datei, portable document format Quelle: EndungenDE

EXE-Dateien sind Ausführbare Dateien, in erster Linie Playstation Executable File (Sony Corporation of America). Quelle: SolvuSoft

Description

Executable file (program) EXE is a file extension for an executable file format . An executable is a file that contains a program - that is, a particular kind of file that is capable of being executed or run as a program in the computer. An executable file can be run by a program in Microsoft DOS or Windows through a command or a double click.  COM and BAT are other types of executable file types in Windows. A file whose name ends in ".exe" is really a program that when opened causes the operating system to run the program. Users who receive an .exe file as an e-mail attachment should always be sure that the file comes from a trusted source and does not contain a virus . MIME type: application/octet-stream, application/x-msdownload, application/exe, application/x-exe, application/dos-exe, vms/exe, application/x-winexe, application/msdos-windows, application/x-msdos-program   Quelle: TechTarget

Executable program file created for Windows, DOS, or ReactOS operating systems; runs when opened and should execute when double-clicked; can also be a self-extracting archive that extracts files to a specified location. The files Setup.exe and Install.exe are common installer files included with Windows and DOS software. Double-clicking these files should begin the installation process. EXE files will not run in Mac OS X, but can be run using emulation software, such as Parallels Desktop for Intel-based Macs. Darwine and Crossover can also open some Windows programs. Programs written for Microsoft's .NET framework can also be run on Mac OS X and Linux systems using Xamarin's Mono framework. NOTE: You can examine the contents of an EXE file manually using 7-Zip. Common EXE Filenames: Setup.exe - A very common name for software program installers. When opened, it starts the installation process. Install.exe - Another popular name for software installers. cmd.exe - The shell program used by Windows 2000 and later, replacing the COMMAND.CMO shell. Quelle: FileInfo

An exe file (pronounced as letters E-X-E) is a computer file that ends with the extension ".exe" otherwise known as an executable file denoting an executable file (a program) in the DOS, OpenVMS, Microsoft Windows, Symbian, and OS/2 operating systems. . When one clicks on an exe file, a built-in routine automatically executes code that can set several functions into motion. Programs that open exe files on Windows The exe file will run on Windows by itself. EXE Stealth Exe Stream Programs that Quelle: DownloadAToZ

The EXE file is associated with 'Executable File' by Microsoft Corporation. EXE files allow installing and running programs and routines. EXE file found mostly on Windows, it may also found on DOS, OS/2 or Windows Mac. EXE files are run immediately once opened. Mostly EXE files are used to run applications, installation routines or self extracting archives but you can also used EXE files to run spyware. Quelle: AdvancedFileOptimizer

1. Executable file. Take care when deleting exe files. On Windows systems it is generally preferable to use the Install/Uninstall applet in the Windows Control Panel to remove programs.
2. Sometimes a self-extracting (archive) file. Quelle: Cryer

EXE is the common filename extension for denoting an executable file (a program) in the MS-DOS, Microsoft Windows, and OS/2 operating systems. Quelle: FileSuffix

Freeware Programme, die exe Dateien öffnen

Download folgender Freeware Programme via Luffi, die Dateien mit der Fileextension ".exe" öffnen können: (Möglicherweise können auch andere, echte Freeware Programme diesen Dateityp öffnen.)

Luffi - PCInspector - Run95 - RunAsSys - BeCyIGrab
IconSushi - VariIcons - ExifTool - IrfanView

Funktionsbeschreibung in Luffi

In Luffi gibt es eine Funktion, mit Hilfe derer Dateierweiterungen einem bestimmten Freewareprogramm zugeordnet werden können. (FileExtension)

Die Idee: Man hat eine beliebige Datei, z.B. test.txt. Unter "öffnen mit" soll Luffi alle möglichen echten Freewareprogramme anbieten (installierte oder mögliche), (z.B. .txt -> öffnen mit -> Notepad++, CrimsonEditor, WinMerge usw.)

Dieses Luffi-Feature kann schon getestet werden: Einfach Datei ziehen und mittels Drag & Drop auf die Luffi Start-Ersatz-Schaltfläche ziehen und loslassen. Angeboten bekommt man eine Liste jener Programme, mit Hilfe derer diese Datei geöffnet werden kann. Im Bedarfsfall kann das jeweilige Programm auch installiert werden.

Innerhalb von Luffi können Sie auch nach der Fileextension suchen. Luffi listet alle Programme auf, die diese Datei öffnen können.

Weblinks

  • .exe bei ... .exe in der englischen Wikipedia

Nach .exe per Google ohne Portale suchen ... - oder - in div. Portalen suchen ... (!Links!-!Klick! öffnet mehrere Tabs: Heise, Chip, PCWelt, Sourceforge und Wikipedia)