Win7DeElevate

Aus Luffi
Wechseln zu: Navigation, Suche
Was ist Luffi?

Beschreibung

Hier können Sie, gesetzt den Fall dass Luffi "erhobener Administrator" ist, die von Luffi ausgeführten Programme zurückstufen. Der Default-Fall, "Rechte erben", beläßt alle Rechte wie sie sind.

Hingegen können Sie künstliche Einschränkungen setzen, um die ausgeführten Programme auf die Rechte einer vordefinierten Systemgruppe zu setzen. Dadurch Ändern Sie die Rechtegruppe, der das auszuführende Programm angehört, nicht! Sie entziehen dem Zielprogramm lediglich effektive Rechte, wodurch es weniger "darf" - das sollte allerdings genau das sein, worum es in Ihrem Fall geht, wenn Sie diese Option in Anspruch nehmen wollen.

Es sind de facto nur zwei Einstellungen zusätzlich zum Defaultfall sinnvoll: "Voller Trustlevel", wo fast keine Einschränkungen vorgenommen werden, oder "Normaler Benutzer" - was die ausgeführten Programme mit den Rechten eines Hauptbenutzers versieht.

Die restlichen Einstellungen sind der Vollständigkeit halber eingebaut (diese vordefinierten Systemgruppen GIBT es nun einmal), haben aber kaum Aussicht auf Erfolg.

Die meisten Programme prüfen bei ihren Zugriffsmöglichkeiten lediglich die Rechtegruppe (und nicht auf die Einzelrechte, die in die hunderte gehen), der sie angehören (und die ist, wenn dieser Fall greift, immer noch "Administrator") und schlagen fehl (wieviele Administratoren haben effektive Gastrechte?), wohingegen es üblich ist, dass ein Administrator vor der "Elevation" ein normaler Benutzer ist - weshalb diese Einstellung auch zumeist funktioniert. Einen "UAC"-Prompt können Programme, die in einem eingeschränkten Modus ausgeführt werden, übrigens NICHT auslösen (was aber nur in den seltensten Fällen versucht wird)

Diese Option wird Ihnen nur unter jenen Betriebssystemen angeboten, bei denen sie auch zu Tragen kommen kann.

optionen-allgemein.jpg