Neue Luffi-Hauptversion 2.3.239 ist da!

Hello world!

Endlich ist wieder eine neue Luffi-Hauptversion da! Es wurde zwar nicht alles eingebaut, was ihr euch in den letzten Monaten gewünscht habt, aber doch ein paar wichtige Features! Im Wesentlichen betreffen die Änderungen Direktoren – und – das hat ganz banal einen Grund: Wir haben zu wenig Zeit!

Daher unser Aufruf: Mach mit bei Luffi und sei Teil einer großartigen Gemeinde, die daran arbeitet, die EDV-Welt besser zu machen!

Alles Gute und viel Spass mit Luffi!

Ralf


Neue Hauptversion Luffi 2.3.238

Liebe Luffi Gemeinde, hello world!

Ich – und damit meine ich einen echten, realen Menschen – darf Euch heute eine neue Luffi-Version präsentieren: Luffi 2.3.238
Diesmal hat sich scheinbar nicht viel geändert. Und dennoch: Es hat sich alles geändert!

Ich – und ich nenn‘ mich heute mal „Ralf“ – darf mich stellvertretend für alle aktiven Luffi-Mitglieder bedanken:

Danke Stefan, dass Du die Repositories von Luffi immer wieder aktualisierst!

Danke hfo, für Deine tolle Unterstützung!

Danke Reini, für das kostbarste, das Du besitzt: Deine Zeit!

Danke Hartmut, für Dein wirklich konstruktives Feedback!

Danke allen Luffi-Sponsoren und Förderern! Danke!

Das Projekt Luffi ist eine Gegenmaßnahme zu „mangelnde Motivation“ / „Depression“. Es hat einen Grund, warum Luffi ein lachender Luftballon ist. Er soll uns daran erinnern, dass wir einst die EDV mochten. Dass es Spass gemacht hat, die Dinge zu entdecken!

Luffi ist ein Geschenk, keine zusätzliche Belastung! So wurde das Projekt gestartet und so trägt es definitiv meine Handschrift. Es macht keinen Sinn, wenn – wer auch immer – an diesem Projekt mitwirkt, ohne es inhaltlich mit tragen zu wollen!

Luffi soll Spass machen. In der Entwicklung. Bei der Verwendung.

Wie ein Luftballon, der einen anlacht!


Mithelfen bei Luffi

Hello World!

Ich habe hier an dieser Stelle schon einige Male um Eure Mithilfe beim Projekt Luffi gebeten. Ich mache das jetzt wieder, weil ein Projekt wie Luffi ist ja nicht nur Selbstzweck, sondern konkret für Euch da:

Beispiel: Du bist EDV-Mensch und administrierst mehrere PC’s? Gut. Dann packst Du Luffi auf einen Stick und installierst auf „Deinen“ PC’s div. Freeware. Ein Firefox da, ein Foxitreader dort, ganz wie Du willst. Mit Luffi bist Du jedenfalls X-Mal schneller, als ohne.

Im Grunde brauchst Du auch den Menschen, die Du ja letztlich auch betreust, nichts von Luffi erzählen. Du kannst Luffi verwenden, ohne dabei Luffi selbst helfen zu müssen. Du musst nichts zahlen, bekommst keinerlei Werbung, brauchst nicht einmal eine email-Registrierung.

Du kannst es aber auch anders machen: Nämlich dann, wenn Du erkennst, dass ein Projekt wie Luffi nur dann funktionieren kann, wenn Du mit machst! Wenn jeder nur nimmt, aber nicht gibt, ist keinem geholfen. Am wenigsten Dir.

Natürlich kannst Du es auch so machen: Nimm Dir von Luffi, was Du brauchen kannst, erarbeite für Dich selbst eine neue Insellösung, sei keinenfalls teamfähig, jeder für sich alleine. Anfang des Jahres hat mich ein arbeitsloser, „Nicht-Luffi-Fan“ angerufen: In einem Telefonat von rund 50 Minuten habe ich 1000 Ideen bekommen. Bestehendes wurde kritisiert, völlig neue Konzepte vorgeschlagen. Als ich diesem Arbeitslosen (Identität ist mir bekannt) einen konkreten, bezahlten Job angeboten hatte, war es jedoch vorbei mit dem Ideenreichtum:

„Naja, das artet ja in Arbeit aus“ – war die Antwort.
Schade um meine 50 Minuten, denke ich mir.

Also zurück zu meinem Apell:

Wir brauchen ganz konkret aktuell:

  • Delphi-Programmierer (Luffi-Techniker schläft sich mal so richtig aus)
  • Marketingexperten (Ich habe aktuell ein riesiges Projekt laufen, dass min. 1/2 Jahr noch dauern wird)
  • EDV-Experten als TrustedUser (Stefan & Co können nicht alles alleine machen)
  • Geldgeber (das sowieso immer)
  • Sonstige Sponsoren

Danke für Dein Interesse und Deine Rückmeldung.

Ralf


Neue Hauptversion: 2.3.237

Wir haben jetzt kurzfristig eine neue Version von Luffi herausgegeben. Intern haben wir einiges in Richtung Adware-Blocker weitergebracht, diese Funktion steht im Augenblick jedoch nur Direktoren zur Verfügung. Trotzdem nochmals bitte um zahlreiche Unterstützung – letztlich haben ja alle was davon. Für alle geändert haben sich einige Erkennungsmechanismen rund um Java und Teamviewer. Mehr Details siehe Changelog


Lästige, unerwünschte Softwarebeigaben

Liebe Luffi-Gemeinde!

Gleich vorweg: Ich brauche Eure Hilfe! Luffi braucht Eure Hilfe! Dafür – und das hört sich fast wie „Erpressung“ an – dafür bekommt Ihr auch etwas von Luffi! Versprochen!

Zur Vorgeschichte:

Freeware ist ja u. a. auch deswegen in Verruf geraten, weil Mensch beim Installieren unerwünschte Softwarebeigaben bekommt, die oftmals außerordentlich schwierig wieder loszuwerden sind.

Das ist ja am eigenen PC schon ärgerlich, aber: Da kann sich der versierte EDV-Guru ja gerade noch helfen. Viel schlimmer ist es, wenn man am PC eines seiner „Schützlinge“ sitzt. Da ist der Anruf am nächsten Tag schon vorprogrammiert: „Seit Du da warst, gibt es diese neue Toolbar“ oder „Seit Du da warst, ist alles langsamer“ usw. Das ist unfassbar Nervenaufreibend und schadet der ganzen Branche.

Zugegeben: Man kann auch durchaus die armen Teufel verstehen: Die programmieren in liebevoller Kleinarbeit ein nützliches Teil, das sich halt nicht verkaufen lässt. Also wird es verschenkt. Und weil Mensch ja von irgendwas leben muss, wird gegen klingende Münze ein Addon „draufgepackt“. Ich möchte hier jedoch keine moralische Diskussion anzetteln, weil die letztlich zu keinem Ergebnis führen kann.

Was kann also zu einem Ergebnis führen und wie könnt Ihr dabei helfen?

  1. Als erstes ist immer die Frage zu stellen, von welcher Quelle Ihr denn Eure Freeware herunterladet. Hier hat Asmodis bereits einen Aufsatz über „richtiges Downloaden“ geschrieben. Betrifft natürlich v. a. Luffi-Verweigerer, weil Luffi selbst keine komischen Download-Manager benutzt. Luffi lädt immer nur von der originalen Herstellerseite herunter.
  2. Als zweites muss man beim Installieren Acht geben: Wo mache ich mein Hakerl, wo drücke ich auf „abbrechen“, obwohl ich gar nicht abbrechen will. Auch hier hat Eckhard ein paar Tipps zusammengetragen. Hinzu kommt noch das Argument für portable Software, da sind üblicherweise Softwarebeigaben nicht so das Thema. Dann noch ein Projekt, das sich mit dem automatischen Abwählen von unerwünschten Einstellungen beschäftigt: unchecky. Diese Freeware ist noch nicht in Luffi aufgenommen, weil sie (noch) den Kriterien widerspricht, kann aber trotzdem durchaus empfohlen werden! Wer sich gerne ein kurzes deutschsprachiges Video ansehen möchte, dem kann ich eines von Johannes empfehlen
  3. Letztlich kann/muss man sich auch postum mit der Deinstallation von Huckepack-Software beschäftigen, ein Beitrag dazu hier.

Nun kommt Luffi ins Spiel: Ich habe inzwischen eine Alpha-Version des neuen Adwareprotectors laufen und bin WIRKLICH begeistert! Luffi geht hier einen anderen Weg: Wir versuchen nicht – (entgegen ursprünglichem Konzept) – Softwarebeigaben „abzuwählen“, sondern wir verhindern dessen Installation gezielt. Ich habe dazu ein Softwareprogramm zum Testen ausgewählt: SchnellSchreiben (Anm.: Sorry an die Entwickler, falls ich durch meine Verlinkung schade …)

Installiert man diese Freeware, bekommt man sage und schreibe mindestens drei weitere „Beigaben“ installiert: LiveSupport, Youtubeaccelerator und PC Optimizer Pro. Ich schreibe deswegen „mindestens„, weil ich es nicht 100%ig genau sagen kann. Und genau da brauche ich Eure Hilfe: Wir installieren hier auf mehreren PCs und v. a. virtuellen Maschinen mit den unterschiedlichsten Betriebssytemen zwischen 40 und 60 Freewareprogramme täglich. Da ist es fast unmöglich, am Ende des Tages festzustellen, welche Freeware konkret denn ganz genau „schuld“ an der PC-Verseuchung war?

Daher meine Bitte an alle Luffi-Fans: Teilt mir bitte mit, welche Freeware irgendwelche „Beigaben“ mitinstalliert. Und v. a. welche? Je mehr Informationen wir da haben und umso genauer wir Bescheid wissen, umso besser kann unser Adwareprotector werden! Um es nochmals ganz deutlich zu sagen: Ihr profitiert ja auch davon! Also „Bitte“!!!!

Zurück zu meiner Alpha-Version: Sie funktioniert schon so gut, dass es völlig egal ist, ob ich beim Installieren irgendwo vergessen habe, einen Haken wegzunehmen: Es wird mir keine unnötige Toobar oder ähnliches installiert!

Abschließend bemerkt: Die Programmierung und Integration in Luffi dieses Adware-Blockers ist vergleichsweise einfach: Vorsichtig geschätzt könnte diese Funktion daher noch vor dem Sommer 2014 kommen. Setzt natürlich zahlreiche und professionelle Hilfe von Euch voraus.


Neue Hauptversion: Luffi 2.3.236

Ein aktiver Luffi-Sponsor hat sich eine Funktion gewünscht: Nämlich dass bei Silent-Setups die option /noicons künftig nicht mehr berücksichtigt werden soll.

Weiters bekamen wir das Feedback, dass das Verhalten des Expertenmenüs im UpdateCenter dem vom SoftwareCenter gleich geschaltet werden soll.

Gerne sind wir diesen beiden Wünschen kurzfristig nachgekommen und haben das zum Anlass genommen, eine neue Hauptversion zu verteilen. Weitere Kleinigkeiten siehe Changelog


JohannesTutorials: Luffi-Fans helfen Luffi

Ich hatte ja hier schon einmal darauf hingewiesen, dass wir uns über das Engagement echter Luffi-Fans sehr freuen! Heute möchte ich euch auf Johannes Tutorials hinweisen: Mit viel Liebe betreibt Johannes einen YouTube-Kanal, auf dem er div. Software mit einfachen Worten kurz und prägnant erklärt. Unbedingt empfehlenswert!

Als echter Luffi-Fan hat Johannes auch ein paar Luffi-Videos gedreht, die wir natürlich gerne verlinken! weiterlesen


Luffi 2.3 ist da!

Luffi 2.3 vom 17.02.2014 hat knapp ein halbes Jahr auf sich warten lassen. Dies weil drei wirklich wesentliche Punkte erledigt wurden:

  1. Die Serververteilung / Ausfallssicherheit wurde komplett überarbeitet und verbessert
  2. Sämtliche (Zwischen-)Fenster wurden in einer zentralen Informationsleiste zusammengefasst („Watcher“)
  3. Der PollutionPreventor ist deutlich besser feinjustierbar und steht auch Nicht-Sponsoren im vollen Umfang zur Verfügung

Inzwischen werden mehr als 1.200 echte Freewareprogramme unterstützt.

Ein paar Änderungen im Detail:

  • Manche Routinen wurden als Thread ausgelagert, dadurch kommt es zu kürzeren Wartezeiten, bis Luffi benutzt werden kann. (Die notwendigen Aktivitäten finden im Hintergrund statt)
  • Hintergrundaktivitäten von Luffi können nun wahlweise gezeigt oder nicht gezeigt werden.
  • Die Implementierung des Watchers hat auch ein verändertes Verhalten des PollutionPreventors nach sich gezogen. So ist es nunmehr möglich, vor dem Anspringen der Antipollute-Funktionalität manuell einzugreifen. (Was konkret als PC-Verschmutzung empfunden wird, ist Ansichtssache.)
  • Der Pollutionpreventor wurde aufgeteilt in die Bereiche: Desktopsch(m)utz, Startmenü und „alles andere“. So ist es möglich, den Pollutionpreventor zu wollen, trotzdem nicht auf Startmenüeinträge verzichten zu müssen.
  • Übergangslösungen wie „Erfahrungsmodus“ o.ä. wurden komplett aufgelöst.

Mehr Details siehe Changelog